Allgemeine Informationen

MULTI – gelebte Interkulturalität

Grundidee der MULTI ist die Begegnung und das friedliche Zusammentreffen von Jugendlichen aus verschiedenen Kulturkreisen. Bei gemeinsamen Aktivitäten erkennen die Jugendlichen Ähnlichkeiten, aber auch Unterschiede. Während der MULTI werden zwischen den Jugendlichen hundertfach Brücken gebaut. Brücken zwischen Jugendlichen der unterschiedlichen Kulturen, intensive Brücken, die oft über Jahre hinweg halten.

Die MULTI lässt die Jugendlichen in angenehmer Atmosphäre, zum Beispiel bei gemeinsamen Projekten mit musikalischem oder sportlichem Hintergrund, Interkulturalität erleben, die sie dann friedlich in das normale Alltagsleben mitnehmen.

Die Unterbringung aller Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus dem Ausland erfolgt in Gastfamilien. Dies ist ein wichtiger Aspekt der MULTI. So erleben die Jugendlichen hautnah den normalen Familienalltag in Oberhausen, damit auf diesem Weg der Austausch intensiviert werden kann.

Gastfamilien sollten aus Oberhausen (oder der näheren Umgebung) kommen und Jugendliche im Alter von 14 bis 17 Jahren haben.

Sprachkenntnisse sind nicht unbedingt erforderlich, allenfalls nützlich. Einige der Gastjugendlichen sprechen deutsch, die meisten englisch. Aber auch zusammenzuleben, ohne eine gemeinsame Sprache zu finden, kann sehr interessant sein. Außerdem kann dabei auch der MULTI-Polyglott behilflich sein. Für die Jugendlichen sollten ein Bett oder ein anderer Schlafplatz zur Verfügung stehen. Sollte der Gast zusammen mit dem/der Oberhausener Jugendlichen in einem Zimmer schlafen, ist es selbstverständlich, dass ein Mädchen nur zu einem Mädchen und ein Junge nur zu einem Jungen kann. Jugendliche, deren Familien einen Gast/Gäste aufnehmen, können am Programm der MULTI teilnehmen.

Um den intensiven Jugendaustausch zu fördern, nehmen die Jugendlichen gemeinsam am Programm teil. Die Jugendlichen verlassen morgens gemeinsam das Haus und nehmen täglich am MULTI-Programm teil. Die Teilnahme während der gesamten Maßnahme ist kostenlos. Die Familie isst zusammen mit dem Gast das Frühstück und Abendessen. Für das tägliche Programm während der Woche stellt der Veranstalter Lunchpakete zur Verfügung. Die Gestaltung der Wochenenden – ebenso wie die Verpflegung – liegt in den Händen der Gastfamilien.

Die Versicherung für die jugendlichen Gäste übernimmt die Stadt Oberhausen als Veranstalter.

Die Gäste werden bei der Ankunft vom Flughafen nach Oberhausen gebracht und Sie als Gastfamilie können Ihren Gast an einem zentralen Treffpunkt in Oberhausen abholen. Dort erfolgt auch der Check-In, wo alle TeilnehmerInnen einen MULTI-Pass, allgemeine Informationen und ein Busticket für die gesamte MULTI-Zeit erhalten.

Für die Gastfamilien steht pro Land ein MULTI-Leiter als Ansprechpartner zur Verfügung.

Neben dem Rahmenprogramm sind wieder viele Überraschungen geplant.

Weitere Tipps für Gastfamilien

Anmeldeformular 2020
Deutsch